BGH: Bank darf nicht für jede smsTAN Entgelt erheben

Mit Urteil vom 25.07.2017 (AZ XI ZR 260/15) hat der BGH entschieden, dass   

die Vertragsklausel einer Bank mit dem Inhalt: "Jede smsTAN kostet 0,10 Euro (unabhängig vom Kontomodell)" in Bezug auf Verträge über Zahlungsdienste mit Verbrauchern unwirksam ist. Eine solch ausnahmslose Bepreisung von smsTAN weiche von den gesetzlichen Vorschriften ab und benachteilige den Kunden, so der BGH weiter.